7. Lange Nacht der Filmfestivals

Samstag, 24. August 2019 ab 15 Uhr

Festiwelt wartet mit seiner siebten Ausgabe der Langen Nacht der Filmfestivals auf. Am 24. August stellt es ab 15 Uhr das große Spektrum der Berliner Filmfestivals im ZUKUNFT am Ostkreuz vor. Einen Tag und eine Nacht wird Filmliebhaber*innen mit Vorführungen, Konzerten und weiteren Events eine spannende und unterhaltsame Plattform geboten. Parallel in fünf verschiedenen Kinos werden im ZUKUNFT am Ostkreuz rund 100 Kurz- und Langfilme aus der ganzen Welt gezeigt. Im Biergarten und im Lokal wird es unter anderem hausgebrautes Bier, veganes sowie nicht veganes Street Food geben.

Über 20 Berliner Filmfestivals bestreiten gemeinsam ein Festival!

Das Musikprogramm

Natürlich wird diesmal musikalisch wieder richtig aufgedreht. Den Anfang bilden im Waldgarten des ZUKUFT die Berliner Bands Honolulu Transport mit echten Südseeklängen. Weiter geht’s im Waldgarten mit der Band Ostberlin Androgyn, die Knusperflocken des Rap machen Hip Hop shiggy, prollig und sweet. Am Abend rockt Candice Gordon die Garage des ZUKUNFT. Ihre mehrdimensionale Musik bewegt sich zwischen Rock and Roll, Gothic, Garage, Psych und Post-Punk. Den Dancefloor der Garage werden die DJs von What Difference Does It Make zum Kochen bringen.

Über 100 Filme – draußen und drinnen – im ZUKUNFT am Ostkreuz (Website)

ab 15 Uhr non stop bis spätmit Bands & DJs! – Eintritt: 12,- € – erm. 8,- €

Outdoor und indoor im Freiluftkino Pompeji, Kino 3, Kino 4, Waldgärtchen, Theatersaal, Garage, Tiefgund (Keller), Galerie, Kneipe und Biergarten – auch Kulinarisches ist geboten! – Das Event bei Facebook

Laskerstr. 5 (Markgrafendamm) / 10245 Berlin-Friedrichshain (S-Bahnhof Ostkreuz)

Das Filmprogramm (weitere Infos folgen…)

Das Uranium Film Festival Berlin wird den Dokumentarfilm URANIUM DERBY (USA 2017) von Brittany Prater (Englisch, 83 min, deutsche Untertitel). Die Recherchen einer jungen Frau über die heimliche Beteiligung ihrer Heimatstadt am Manhattan-Projekt löst eine Kettenreaktion von Begegnungen aus, durch die deutlich wird, dass das Thema Atommüll erfolgreicher begraben ist als der Abfall selbst.

Russisch Dok präsentiert ein spannendes Programm mit Kurzfilmen von Mikhail Zheleznikov, Evgenij Solomin, Svetlana Bychenko und Dina Barinova, indem die sowohl die russische Geschichte als deren Gegenwart kritisch hinterfragt werden.

Gruselig und abgedreht geht es im Programm des Obscura Filmfestival Berlin zu. Die Zuschauer begleiten eine Frau auf ihrem blutigen Rachefeldzug durch eine heruntergekommene Neon-Welt oder tauchen in eine Welt voller Perversion ein.

Die Film:Schweiz zeigt in dem Dokumentarfilm RUE DE BLAMAGE (Schweiz 2017) von Aldo Gugolz, in dem ein lärmgeplagter Künstler mit Fernglas und Kamera das skurrile Alltagsgeschehen vor seinem Atelierfenster festhält. Die Realität inszeniert auf der Straße mit ihren vielen Statisten jeden Tag ein neues absurdes Theaterstück.

Das sind nur einige der vielen Filmprogramme, die während der Langen Nacht der Filmfestivals in den Kinos des ZUKUNFT am Ostkreuz präsentiert werden. Weitere in Kürze.

Mit dabei sind:
11mm – Fussballfilmfestival, achtung berlin – new berlin film award, AFRIKAMERA, Alfilm – Arab Film Festival Berlin, Boddinale, Filmfestival ContraVision, Die Erste Vertikale, Down Under Berlin, Festival of Animation Berlin, Film: Schweiz, Französische Filmwoche Berlin, Genrenale, interfilm Berlin, KUKI Festival, Litauisches Kino Goes Berlin, Obscura Filmfest, One World Berlin Human Rights Film Festival, Prachtige films, Russisch Dok, Russische Filmwoche Berlin, Soundwatch Berlin Music Film Festival, Uranium Film Festival Berlin, Webfest Berlin, Weihnachtsfilmfestival, ZEBRA Poetry Film Festival.

Die Location
Das jüngste Programmkino Berlins mit dem wegweisenden Namen „Zukunft“ eröffnete Anfang 2012 im Zukunft am Ostkreuz und gehört zur Kino-Troika Friedrichshain: Tilsiter Lichtspiele, Freiluftkino Pompeji, Kino Zukunft. Fünf Fußminuten vom Ostkreuz entfernt befindet sich die Kulturlocation ZUKUNFT am Ostkreuz, wo drei Kinos, ein Open Air, ein Musikclub, eine Kneipe, eine Galerie und zwei Biergärten Platz haben.

Das Event bei Facebook